Die Gelders
Die Gelders

Die geschichtlichen Wurzeln des Hofes reichen weit zurück. Die erste urkundliche Erwähnung ist datiert auf das Jahr 1384. Zeitweise gehörte das so genannte 'Hechlgut zu Praitprunn‘ zum Kloster Frauenchiemsee. Der Hof in seiner jetzigen Form und Größe wurde 1858 bis 1864 erbaut und ist seitdem in kontinuierlicher Erbfolge in Familienbesitz.

Bis 1988 wurde der Hof landwirtschaftlich genutzt. Die nebenstehende Zeichnung zeigt eine alte Ansicht des Anwesens - darunter eine aktuelle Fotografie.

Seit Juli 2002 wird im Gelderstadl gefeiert.

E-Mail: info(at)dergelderstadl.de     Tel: +49 (0) 8054/7710     Haftungsausschluss